Rückruf oder Nachricht senden

Rückrufservice

Bitte tragen sie hier Ihre Telefonnumer und Ihren Namen ein..

Email:
Betreff:
Nachricht:

Informationsabruf

Jedes Informationsmaterial kann die individuelle Untersuchung und Beratung beim Augenarzt nicht ersetzen. Dennoch ermöglicht Ihnen das Vorstudium von Informationsmaterial sich auf eine Untersuchung optimal vorzubereiten. Es setzt Sie in die Lage dem Arzt gezielt Fragen zu stellen, die Sie in Ihrer persönlichen Lebenssituation bei einem  Eingriff an Ihrem Auge geklärt oder berücksichtigt haben wollen.

Stellen Sie sich selbstkritisch folgende Fragen, bevor Sie einen Eingriff planen:

  1. Ich bin mir bewusst, dass ein die Brechkraft verändernder Eingriff am Auge, wie das Augenlasern, das alleinige Ziel hat die Brechkraft des Auges möglichst gut einem gewünschten Wert anzunähern.
  2. Ich bin mir bewusst, dass durch die Augenlaser nur ein Symptom und nicht die Ursache der Fehlsichtigkeit behandelt wird.
  3. Ich bin mir bewusst, dass eine vorbestehende kindliche Schwachsichtigkeit (Amblyopie) durch das Augenlasern  nicht zu einer wesentlichen Verbesserung der Sehschärfe führt.
  4. Ich bin mir bewusst, dass nach dem Augenlasern eine eventuelle genetisch bedingte weitere Zunahme der Fehlsichtigkeit nicht verhindert werden kann.
  5. Ich bin mir bewusst, dass das Augenlasern nur bei einer relativen Stabilität der Fehlsichtigkeit und sonst völlig gesunden Augen in Frage kommt.
  6. Ich bin mir bewusst, dass trotz hoher Genauigkeit keine Garantie dafür übernommen werden kann, dass die Brille oder Kontaktlinse nach dem Augenlasern völlig überflüssig wird.
  7. Ich bin mir bewusst, dass eine erneute Augenlaser-Operation nötig werden kann, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.
  8. Ich bin mir bewusst, dass das Sehvermögen ohne Brille oder Kontaktlinse durch die Augenlaser-Operation deutlich besser wird. Die bestmögliche Sehschärfe mit Brille und Kontaktlinse kann nach dem Augenlasern jedoch in seltenen   Fällen oder bei kompliziertem Verlauf mitunter schlechter werden.
  9. Ich bin mir bewusst, dass die beschriebenen Augenlaser-Operationen am Auge dauerhafte und damit im positiven wie im negativen Sinne unumkehrbare Veränderungen erzeugen. Einmal eingetretene Nebenwirkungen und Komplikationen können durch zweite Eingriffe im Einzelfall völlig behoben oder zumindest gebessert werden, im Einzelfall, wenngleich selten sind sie nicht mehr rückgängig zu machen.
  10. Ich bin mir bewusst, dass die beschriebenen Augenlaser-Operationen nicht völlig die Lesebrille ersetzen können, die etwa nach dem 40.Lebensjahr erforderlich wird.
  11. Ich bin mir bewusst, dass die bisherigen Ergebnisse der Forschung auf dem Gebiet der LASIK-Operationen auf eine Langzeitstabilität der Behandlungen weisen. Ein sicheres Wissen darüber ist bis zum heutigen Zeitpunkt schwer fassbar.
  12. Ich bin mir bewusst, das nach der Augenlaser-Operation für eine gewisse, aber individuell verschiedene Zeit ein gewisses Trockenheitsgefühl besteht und ich besonders in der ersten Phase nach der Augenoperation reichlich, pflegende Augentropfen nehmen muss.
  13. Ich bin mir bewusst, dass die anfallenden Behandlungskosten, wenn nicht triftige medizinische Indikationen bestehen, von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

 
Welche Operation für welchen Patienten?

  1. Kurzsichtigkeit über -10dpt: Einpflanzbare Kontaktlinse, Kombination von einpflanzbarer Kontaktlinse und LASIK, oder Austausch der menschlichen Linse.
  2. Kurzsichtigkeit von -1,0dpt bis -10dpt: Keratom-LASIK-Operation, besser SBK-LASIK.
  3. Kurzsichtigkeit von -1,0dpt bis -6,0dpt: PRK als Alternative zur LASIK-Operation insbesondere wenn Narben der Hornhaut-Oberfläche mit einem wellenfront geführten Laserprofil mitbehandelt werden können.
  4. Weitsichtigkeit von +1,0 bis +5,0dpt: LASIK-Operation, bevorzugt als SBK-LASIK
  5. Weitsichtigkeit über +5,0dpt: einpflanzbare Kontaktlinse bei entsprechend großer vorderer Augenkammer oder Austausch der menschlichen Linse.
  6. irrreguläre Astigmatismen bis 3dpt: SBK-LASIK-Operation mit wellenfront-geführtem Augenlaser-Abtragsprofil.